Beitrittstalon

Am gleichen Tag, als die Vorlage zum 24-Stunden-Arbeitstag für Tankstellenshops von den eidgenössischen Räten bereinigt wurde, hat die GLP eine Motion eingereicht, welche für den gesamten Detailhandel die gleichen Freiheiten wie für Tankstellenshops verlangt. Alle Läden bis zu einer Grösse von 120 Quadratmeter könnten dann nachts und sonntags geöffnet werden.

Wir stimmen am 22. September deshalb nicht nur über den Verkauf von ein paar Bratwürsten ab, wie uns die Befürworter der Vorlage weismachen wollen. Es geht vielmehr um einen Dammbruch bei den Ladenöffnungszeiten: Zum ersten Mal soll in der Schweiz der 24-Stunden-Arbeitstag im Detailhandel eingeführt werden.

Dass mittelfristig auch alle übrigen Bereich liberalisiert werden sollen, beweist die Motion der GLP. Nach den erfolgreichen Abstimmungen gegen längere Ladenöffnungszeiten müssen wir erneut zusammenstehen und uns gegen die Liberalisierungsturbos wehren.

Beitrittstalon

  1. Ich trete dem Komitee «NEIN zum 24h-Arbeitstag» bei und bin einverstanden, dass mein Name auf dieser Webseite (unter Komitee) und in den Nameninseraten aufgeführt wird.
    Ungültige Eingabe
  2. Ich wünsche dabei folgende Bezeichnung (Beruf, Politik oder Verband):
    Ungültige Eingabe


  3. Finanzielle Unterstützung: Ich unterstütze die Aktivitäten des Komitees mit einem Beitrag von
    Ungültige Eingabe
  4. Ungültige Eingabe
  5. Ungültige Eingabe
  6. Ungültige Eingabe
  7. Einzahlung für: Komitee "NEIN zur Totalliberalisierung", IBAN: CH55 8120 3000 0097 0186 8
    Theaterstrasse 7 - 6003 Luzern
  8. Ungültige Eingabe
  9. Ungültige Eingabe
  10. Ungültige Eingabe
  11. Ich bitte um Zustellung folgender Unterlagen:
  12. Anzahl Flyer A5
    Ungültige Eingabe



    Ihre Angaben:
  13. Name / Vorname(*)
    Ungültige Eingabe
  14. Strasse
    Ungültige Eingabe
  15. PLZ / Ort
    Ungültige Eingabe
  16. Tel. / Fax
    Ungültige Eingabe
  17. E-Mail(*)
    Ungültige Eingabe
  18. Formular senden